AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen  

Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach (KOM)

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Abschluss von Verträgen für Veranstaltungen im Organisationsbereich der

Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach (im folgenden KOM)
Hauptstraße 68, 82140 Olching
Tel. 08142 / 200-1557
E-Mail: info@olching.de
Internet: www.kom-olching.de

1. Allgemeines

1.1 Gültigkeit
Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den Verkauf von Eintrittskarten und Geschenk-Gutscheinen (jeweils im folgenden “Karten” genannt).

Der Kauf der Karten kann über diese Einrichtungen erfolgen:
– Kartenvorverkauf im Rathaus Olching
– Kartenvorverkauf im Buchladen Olching, Fritzstraße 1, 82140 Olching
– Kartenvorverkauf im Jeans House Olching, Nöscherplatz 6, 82140 (nur im Einzelfall)
– über das Internet bzw. die Homepage www.kom-olching.de (Online Ticket Shop)
– Abendkasse im KOM

Die AGB gelten für eigene Veranstaltungen und Kooperations-/Gemeinschaftsveranstaltungen im Organisationsbereich der KOM. Abweichende Geschäftsbedingungen Dritter gelten unabhängig von den AGB der KOM. Mit der Registrierung des Kunden im Onlineshop oder der Durchführung eines Bestellvorgangs per Telefon, E-Mail, Brief oder im persönlichen Verkauf – auch ohne vorherige Registrierung – erkennt dieser die Gültigkeit der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

1.2 Vertragsabschluss
Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus. Im Falle einer Bestellung über das Internet bewirkt er dies durch Eingabe seiner Daten und Absenden des Bestellformulars im Online-Ticket-Shop. Die Bestellung ist damit verbindlich und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten. Die Angebotsannahme seitens der Stadt Olching erfolgt durch Bestätigung der Annahme per E-Mail und Hinterlegung an der Abendkasse bzw. Übergabe der Karten. Andernfalls gilt das Angebot als abgelehnt.

2. Verkaufsbedingungen

2.1 Preise/Gebühren/Ermäßigungen
Die jeweils gültigen Eintrittspreise sind in den Programmankündigungen (Flyer, Plakate, etc.) und im Online­Ticket-Shop ersichtlich. In der Regel werden die Karten bei telefonischer und postalischer Bestellung bzw. bei Bestellung per E-Mail oder Fax an der Abendkasse zurückgelegt. Gleiches gilt bei Nutzung des Online-Ticket-Shops. Die Karten sind bis spätestens 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn abzuholen. Die Kasse öffnet i.d.R. eine Stunde vor Vorstellungsbeginn am jeweiligen Veranstaltungsort. Schwerbehinderte, Kinder und Inhaber einer Ehrenamtskarte erhalten für die Veranstaltungen ermäßigte Eintrittskarten. Schwerbehinderte, die einen entsprechenden Nachweis erbringen, erhalten eine zweite Eintrittskarte für ihre Begleitperson gratis.

Eine Ermäßigung kann nur gewährt werden, wenn die Voraussetzung hierfür vom Besucher bereits beim Kauf bzw. der Reservierung der Karte nachgewiesen wird. Nach Abschluss des Buchungsvorgangs können keine Ermäßigungen mehr gewährt werden. Die gleichzeitige Gewährung mehrerer Rabatte pro Eintrittskarte ist ausgeschlossen. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit einem zur Ermäßigung berechtigenden Ausweis gültig. Ermäßigungen müssen mit Lichtbildausweis beim Einlass nachgewiesen werden. Wird der Nachweis nicht erbracht, muss die Differenz zum vollen Kartenpreis vor Einlass nachentrichtet werden. Ermäßigungen gelten nicht für Gebühren.

Über den Online-Ticket-Shop können keine ermäßigten Karten erworben werden, hier sind die anderen Verkaufseinrichtungen zu nutzen.

2.2 Zahlungsarten
Am Kartenvorverkauf in der Stadtverwaltung sowie an der Abendkasse ist neben der Barzahlung die Zahlung mit EC-Karte möglich. Bei telefonischer und postalischer Bestellung oder bei Bestellungen per Email und Fax wird die Zahlung durch Mitteilung der Bankverbindung (mittels E-Mail oder Brief) in der dem Angebot entsprechenden Form gefordert. Bei Bestellungen über den Online-Ticket-Shop stehen die Varianten Kreditkarte,  Lastschrift, Giropay und Paydirekt zur Verfügung.

2.3 Versand
Bei Angeboten zu Vertragsabschlüssen, die innerhalb einer Frist von fünf Tagen vor Veran­ staltungsbeginn postalisch, telefonisch, per Email, Fax oder im Online-Ticket-Shop eingehen, werden die Karten an der Abendkasse zur Abholung bereitgelegt. ln diesem Fall erfolgt eine Bestätigung der Kartenhinterlegung per E-Mail, ein Vertragsabschluss kommt entsprechend der Regelung 1.2 zu Stande.

2.4 Eigentumsvorbehalt
Die Karten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Gemeinde.

3. Beanstandungen/Retouren

3.1 Beanstandungen
Nach Zugang der bestellten Karten ist der Käufer verpflichtet, die Karten unverzüglich auf Richtigkeit zu prüfen (Veranstaltung, Veranstaltungsort, -datum, -zeit, Anzahl und Preis). Reklamationen fehlerhafter Tickets müssen binnen zweier Werktage nach Erwerb / Erhalt der Auftragsbestätigung / Sendung geltend gemacht werden.

3.2 Widerrufs- und Rücknahmerechte
Die Regelungen zum Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen sind aufgrund von § 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB nicht auf Ticketkäufe anwendbar. Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht hier nicht besteht.

3.3 Änderungen oder Ausfall einer Veranstaltung
Bei Ausfall einer Veranstaltung hat der Kunde das Wahlrecht zwischen dem Rücktritt vom Vertrag und bei angebotener Ersatzvorstellung zur Aufrechterhaltung  des Vertrages, wobei die Karten ihre Gültigkeit behalten. Das Rücktrittsrecht bei Ausfall einer Veranstaltung kann bis zu 4 Wochen nach dem ursprünglichen Veranstaltungstermin ausgeübt werden. Bei Vorstellungsabbruch wird das Eintrittsgeld nur erstattet, wenn weniger als die Hälfte der Vorstellung abgelaufen war.

3.4 Kartenrückgabe
Eine Rückgabe von Eintrittskarten ist grundsätzlich ausgeschlossen. Die Rückgabe der Karten im Falle des Ausfalls einer Veranstaltung muss beim Kartenvorverkauf im Rathaus Olching – während der üblichen Öffnungszeiten – erfolgen. Der Kaufpreis wird in bar zurückgezahlt. Eventuell gezahlte Gebühren werden nicht erstattet. Alternativ können die Karten per Post an die o.g. Adresse zurückgeschickt werden. Im Falle der Zusendung sind den Karten zusätzlich folgende Informationen beizulegen: Name, Anschrift, Bankverbindung (IBAN, Kontoinhaber) und Telefonnummer des Kunden. Die Erstattung des Kaufpreises bei postalischer Zurücksendung erfolgt mittels Überweisung auf das genannte Konto.

3.5 Verlust von Eintrittskarten
Eine Erstattung des Kaufpreises oder die Aushändigung von Ersatzkarten bei Verlust von Eintrittskarten ist ausgeschlossen.

4. Kartenreservierungen

Der Einzelkartenverkauf für die Veranstaltungen beginnt ab veröffentlichtem Datum (i.d.R. mit Erscheinen des Programmflyers). Ab diesem Zeitpunkt können Bestellungen für Karten erfolgen. Die Plätze werden für eine Frist von 10 Tagen nach Eingang der Bestellung  reserviert. Kürzere Fristen gelten, wenn die Veranstaltung innerhalb der Frist von 1 Woche stattfindet. Reservierungen, bei denen nicht innerhalb dieser Frist bezahlt und die Karten übergeben oder versendet werden, verlieren nach Fristablauf ihre Gültigkeit. Reservierte Karten werden nach Fristablauf automatisch in den freien Verkauf gegeben.

5. Datenschutz

Die personenbezogenen Daten werden unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen und den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Die Daten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail, etc.) werden in dem für die Begründung, Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfangs im automatisierten Verfahren erhoben, verarbeitet und genutzt. Der Kartenvorkauf der Stadt Olching ist nur dann berechtigt, diese Daten an mit der Ausführung des Vertrages beauftragte Dritte zu übermitteln, sofern dies für die Erfüllung der geschlossenen  Verträge notwendig sein sollte.

6. Schlussbestimmungen/Salvatorische Klausel

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 01.03.2019 in Kraft. Die Vertragsbeziehungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmun­ gen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

Gerichtsstand ist Fürstenfeldbruck.

Olching, 1. März 2019

Erster Bürgermeister Andreas Magg