März 2022

18Mär(Mär 18)18:0020(Mär 20)17:00+++ ABGESAGT +++ Wanderausstellung: “Kinder im Lager Föhrenwald“18:00 - 17:00 (20) Hauptstraße 68, 82140 Olching

Veranstaltungsdetails

Diese Veranstaltung wurde abgesagt. Bitte informieren Sie sich bei der VHS Olching über einen möglichen Ersatztermin.

Zwischen 1940 und heute verdichtet sich in Waldram (früher Föhrenwald) die jüngste Zeitgeschichte, des Nationalsozialismus, der Displaced Persons und der Heimatvertriebenen. Anschaulich und multimedial wird die Geschichte erlebbar gemacht. Im Wolfratshauser Forst entstand kurz nach dem Zweiten Weltkrieg das größte und am längsten bestehende Lager für jüdische Displaced Persons in ganz Deutschland. Heimatlos gewordene Juden aus Polen, Litauen, Russland, Rumänien und Ungarn warteten hier auf ihre Ausreise nach Israel oder hofften, in einem anderen Land ein neues Leben beginnen zu können. Sie bezeichneten sich selbst als „She’erit Hapletah“, was so viel bedeutet wie „Rest der Geretteten“. Die Ausstellung zeigt weitgehend unbekannte Fotografien aus Privatbesitz und aus internationalen Archiven. Dabei geben die historischen Bilddokumente einen berührenden Einblick in die Geschichte einer lange vergessenen jüdischen Nachkriegskindheit in Oberbayern.

Der Eintritt ist frei!

Die Vernissage findet statt am 18. März um 18 Uhr. Die Ausstellung ist geöffnet Sa./So. jeweils von 11 bis 17 Uhr.

Veranstalter: VHS Olching

Uhrzeit

18 (Freitag) 18:00 - 20 (Sonntag) 17:00

Ort der Veranstaltung

KOM-Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach

Hauptstraße 68, 82140 Olching

X
X